Versandkostenfrei ab 39,- €
Newsletter abonnieren 5 € Gutschein erhalten
Gratis Rückgabe innerhalb von 100 Tagen
Da wir uns zu der deutschlandweit geringen Anzahl an
autorisierten Weber Experience World Händlern zählen können, finden Sie bei uns auf einer großen Ausstellungsfläche das komplette Weber Sortiment und dürfen sich, wenn gewünscht, auf eine kompetente, sowie umfassende Beratung freuen.
Service ist ein Versprechen, das für Weber ebenso wichtig ist wie die Qualität der Produkte. Deshalb profitieren Sie bei den Weber Service Partnern nicht nur von Vorteilen wie z.B. langen Garantiezeiten oder kompetenter Beratung, sondern erhalten bei ausgewählten Service Partnern auch noch eine Auswahl an Zusatzleistungen rund um Ihren Weber Grill.

Sie befinden sich hier: AKADEMIE - Grillglossar - Kokoskohle

Kokoskohle

Kokoskohle als nachhaltiger Brennstoff für den Grill

Mit Kokoskohle können Sie schonend grillen

Wer nachhaltig grillen möchte, der sollte zu Kokoskohle greifen. Hierbei handelt es sich nämlich um eine Kohle, die aus natürlichen Stoffen hergestellt worden ist. Die Kohle wird zu 100 Prozent aus der Kokosnussschale gewonnen und gilt damit als nachhaltiger Brennstoff. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass diese grundsätzlich länger brennt und Sie auf diese Weise weniger Kohle fürs Grillen nutzen müssen. Die Kohle aus Kokos ist zudem neutral, was den Geruch sowie den Geschmack betrifft. Häufig wird sie beim Ökogrillen eingesetzt.

Eine Besonderheit der Kokoskohle ist auch, dass diese nahezu keine Flammen bildet und damit praktisch rauchfrei ist. Sie erzeugt weniger Asche als herkömmliche Holzkohle und verfügt über einen hohen Anteil an Kohlenstoff. Im Vergleich zur Holzkohle wird diese Art der Kohle besonders heiß und eignet sich daher bestens für den Grillgenuss.

Viele Menschen nutzen die Kohle neben dem Grillen auch für Shishas. Das liegt nicht zuletzt an der praktischen Beschaffenheit der Kokoskohle. Diese kann nämlich aufgrund der kleinen Größe flexible eingesetzt und portioniert werden. Das Anzünden der Kohle gelingt am einfachsten mit Anzündbriketts und ähnlichen Hilfen. Vom Einsatz eines Feuerzeugs sollten Sie hingegen absehen. Die Grillreinigung ist aufgrund der geringeren Aschebildung anschließend übrigens leichter, weshalb viele hierauf setzen.