Versandkostenfrei ab 39,- €
Newsletter abonnieren 5 € Gutschein erhalten
Gratis Rückgabe innerhalb von 100 Tagen
Da wir uns zu der deutschlandweit geringen Anzahl an
autorisierten Weber Experience World Händlern zählen können, finden Sie bei uns auf einer großen Ausstellungsfläche das komplette Weber Sortiment und dürfen sich, wenn gewünscht, auf eine kompetente, sowie umfassende Beratung freuen.
Service ist ein Versprechen, das für Weber ebenso wichtig ist wie die Qualität der Produkte. Deshalb profitieren Sie bei den Weber Service Partnern nicht nur von Vorteilen wie z.B. langen Garantiezeiten oder kompetenter Beratung, sondern erhalten bei ausgewählten Service Partnern auch noch eine Auswahl an Zusatzleistungen rund um Ihren Weber Grill.

Sie befinden sich hier: AKADEMIE - Grillglossar - Räuchern

raeuchern

Räuchern: Beliebt bei klassischen Fleischgerichten

Das Räuchern auf dem Grill nennt sich auch Smoken

Räuchern

Räuchern: Beliebt bei klassischen Fleischgerichten

Das Räuchern auf dem Grill nennt sich auch Smoken

Beim Räuchern geht es darum, das Grillgut mit einem rauchigen Aroma zu versehen. Das gelingt mithilfe der Holzchips, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Der rauchige Geschmack entsteht jedoch erst, wenn das Fleisch langsam und bei niedriger Hitze mit den Aromen versorgt wird. Aus diesem Grund dauert dieser Vorgang oftmals deutlich länger als das direkte Grillen. Es ist jedoch sinnvoll, sich für die Methode zu entscheiden, um neue Aromen kennenzulernen.

Anfänger sollten das Räuchern zunächst üben, da es gerade bei Einsteigern einige Versuche benötigt. Es ist äußerst wichtig, ein Gefühl für diese Methode zu entwickeln, damit sich das Aroma auch wie gewünscht im Grillgut verteilt. Einige Fleischgerichte eignen sich übrigens besser als andere für diesen Vorgang. Beliebt sind die Klassiker aus den USA, wie etwa Spareribs und Pulled Pork. Es spricht allerdings auch nicht dagegen, Steak auf diese Weise zu garen.

Räuchern können Sie das Grillgut sowohl bei direkter als auch bei indirekter Hitze. Es ist gut, wenn Sie je nach Fleischgericht gesondert entscheiden, welche Hitze am besten dazu passt. Als Faustregel können Sie sich merken: Alles, was weniger als eine halbe Stunde für die Zubereitung benötigt, sollte bei direkter Hitze geräuchert werden. Alles, was länger dauert, gelingt bei indirekter Hitze am besten.

Zu Weber Räuchern

Grill Räuchern »